Bindehautreizung und -entzündung

Die häufigste Ursache für "rote Augen" sind Bindehautreizungen bzw. -entzündungen: Das Lidinnere und das Weiße des Auges sind gerötet, die Bindehaut ist irritiert oder entzündet. Meist brennen und tränen die Augen dann. Häufig entstehen Bindehautentzündungen im Zusammenhang mit grippalen Infekten. Aber auch eine Überanspruchung der Augen, Chlorwasser in Schwimmbädern, kalter Wind, Bakterien und Viren, Allergene und Fremdkörper im Auge zählen zu den möglichen Ursachen.

Wann zum Arzt bei Bindehautreizung und-entzündung?

  • Wenn es sich um eine eitrige Bindehautentzündung handelt.

  • Bei Reizung oder Rötung der Bindehaut: wenn nach ein bis zwei Behandlungstagen keine Besserung eintritt.

  • Starke Schmerzen in einem oder beiden Augen oder einseitige Rötungen können auf andere Erkrankungen hinweisen. In diesem Fall sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen.

Augentropfen leichter einbringen

Manchmal ist es schwierig, Augentropfen in gereizte Augen einzubringen. Setzt man jedoch einen Tropfen in den nasenseitigen Lidwinkel des geschlossenen Auges, läuft der Tropfen von allein hinein.

Wichtige Hygienemaßnahmen

  • Bei infektiöser Bindehautentzündung auf die Hygiene achten; die Erreger werden auch durch die Hände übertragen: Hände häufig waschen und Handtücher oft wechseln.

  • Für Augenwaschungen befeuchten Sie ein fusselfreies Baumwolltuch mit abgekochtem Wasser oder steriler Kochsalzlösung 0,9%. Wischen Sie dabei die Augen immer in Richtung Nase aus, nie nach außen, da man sonst das infektiöse Material unter die Augenlieder schiebt.

  • Beim Trocknen der Augen nur Einwegtaschentücher verwenden.

Braucht das Kind eine Brille?

Fehlsichtigkeit kann ebenfalls Ursache einer immer wiederkehrenden Bindehautentzündung sein. Die Kinder reiben dann häufig und fest an den überanstrengten Augen; dadurch kommt es zur Entzündung der Bindehaut. Konsultieren Sie in diesem Fall Ihren Arzt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.